Hausnotruf - Der telefonische Schutzengel Hausnotruf - Der telefonisch...
Zurück

Hausnotruf - Der telefonische Schutzengel

hausnotruf

Im Bad auszurutschen, auf der Treppe zu stürzen, ohnmächtig zu werden, hilflos zu sein – das sind keine schönen Vorstellungen. Aber jeder, der alt ist und oder alleine lebt, kennt solche Gedanken.

Ganz verhindern kann man Notfälle dieser Art wohl nie, aber womöglich über Stunden unentdeckt und ohne Hilfe zu bleiben – das darf und muss nicht sein!
Der Hausnotruf ist der Helfer im Notfall. Ein kleines Gerät, das aussieht wie eine Armbanduhr oder eine Halskette, hilft zuverlässig und schnell – jeden Tag, rund um die Uhr – einfach auf Knopfdruck.
Ein wenig Technik für die wohltuende Gewissheit, dass Hilfe immer nah und im Notfall umgehend da ist. Dank des telefonischen Schutzengels haben auch Angehörige eine Sorge weniger. Im Fall einer Not- oder Hilfssituation genügt ein Druck auf den Notrufknopf, der beispielsweise am Handgelenk getragen wird. Die Hausnotrufzentrale kümmert sich umgehend darum, schnelle und zuverlässige Hilfe zu vermitteln. Sie verständigt in Sekunden und je nach vertraglicher Vereinbarung Angehörige, Nachbarn, Freunde oder – wenn erforderlich – den ärztlichen Not- oder Rettungsdienst.
Die Kirchlichen Sozialstationen bieten in Kooperation mit der Hausnotruf-Dienst GmbH diese Leistung an. Im Grundpreis enthalten sind die Bereitstellung des Gerätes sowie die 24-Stunden-Besetzung der Zentrale. Weitere Leistungen können wahlweise dazu gebucht werden.
Sie können zum Beispiel Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel bei uns hinterlegen lassen. Wir bieten außerdem häusliche Einsätze durch die 24-stündige Rufbereitschaft durch unsere examinierten Pflegefachkräfte im Notfall an.

Oder wir aktivieren eine Sicherheitsuhr in Ihrem Gerät. Dann können Sie einmal am Tag die Sicherheitstaste drücken. Geschieht dies nicht, wird ein Alarm zunächst in Ihrer Wohnung ausgelöst. Erfolgt dann kein Tastendruck, sendet das Gerät selbstständig einen Notruf in die Zentrale. Für Sie, als auch für Ihre Angehörigen, bedeutet diese Sicherheitsuhr eine noch größere Beruhigung.

Ob Sie alleine leben oder mit Partner, ob mit einer Beeinträchtigung oder ohne, der Hausnotruf – Dienst gibt Ihnen die Sicherheit, rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr Hilfe rufen zu können. Lassen Sie sich von uns informieren – ausführlich, unverbindlich und vertraulich.
Auch das ist wichtig zu wissen: Wenn Sie pflegebedürftig sind und einen Pflegegrad haben, übernimmt Ihre Pflegekasse auf Antrag die monatliche Grundgebühr für den Hausnotruf.
Kosten für den Grundpreis, ausgelöste Notrufe oder für die Schlüsselhinterlegung erfragen Sie bitte bei Ihrer Sozialstation.